Unternehmenshistorie
Das Familienunternehmen Hielscher

Über uns

Tradition & Familie

Hielscher steht nicht bloß für den Namen unserer Metzgerei, sondern für ein Familienunternehmen und traditionelles Fleischer-Fachgeschäft mit einer langen Historie. Die von Siegfried Hielscher (sen.) gegründete Metzgerei befindet sich nunmehr im Übergang zur dritten Generation des Familienunternehmens.

Neben dessen Sohn Siegfried Hielscher (jun.) bilden Benjamin und Sebastian Hielscher, die Enkel des Firmengründers, die Geschäftsführung des Unternehmens. Unsere Zentrale hat Ihren Sitz direkt am Fuße des malerischen Pleiser Waldes, mit dessen Natur wir uns eng verbunden fühlen. Darüber hinaus zählen wir sechzehn eigene Filialen in Sankt Augustin, Siegburg, Troisdorf, Bonn, Bad Honnef und Hennef.

Über unsere Fleisch-, Wurst- und Schinkenspezialitäten hinaus gehören auch Käse, Feinkost, Snacks sowie Fix & Fertig Gerichte zum Angebot in unseren Filialen. Zudem sind wir zuverlässiger Partner von Gastronomie und Großhandel in der Umgebung und bieten individuellen und umfassenden Partyservice für Privatleute wie Geschäftsfeiern.

Wir blicken inzwischen auf über sechzig Jahre höchste Qualität und treue, stets zufriedene Kunden aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis. Aus unserer langen Historie ergibt sich eine Traditionsverbundenheit und Expertise, die die besondere Frische und den einzigartigen Geschmack unserer Waren sicherstellen.

Familienmetzgerei Hielscher Historie

Gründergattin Christa Hielscher (m.) mit ihrem Team 1961 vor dem neuen Stammhaus in der Uhlandstraße in Sankt Augustin

Die Historie
1950 Erfolgreiche Gesellenprüfung von Siegfried Hielscher (sen.) in Lohne, Vechta
1953 – 1955 Anstellung und anschließende Übernahme der Metzgerei Walter, einer von zu dieser Zeit 38 Metzgereien in Siegburg; Produktion bei befreundetem Metzger in Buisdorf
1957 Erwerb des neuen Stammhauses mit eigenen Produktionsmöglichkeiten in Sankt Augustin, Uhlandstraße
1966 Eintritt von Bruder Rudolph Hielscher und Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens
1967 Neuer Standort in Uckerath mit eigener Schlachtung und Nähe zu Landwirten im Westerwald
1967 – 1982 Neue Filialen (unter anderem in Siegburg und Holzar)
1982 Erwerb der heutigen Firmenzentrale „Am Pleiser Wald“ in Sankt Augustin, Niederpleis
1983 – 1999 Neue Filialen (unter anderem in Sankt Augustin, Sieglar und Pützchen)
1999 Eintritt von Siegfried (jun.) und Gerd Hielscher, den Söhnen des verstorbenen Firmengründers Siegfried Hielscher (sen.)
2000 – 2005 Neue Filialen (unter anderem in Hangelar, Beuel, Bonn und Bad Honnef)
2005 50-Jähriges Jubiläum; Feier mit großem Hoffest am Standort der Zentrale in Niederpleis
2006 Vollständige Übernahme durch Siegfried (jun.) und Gerd Hielscher nach Eintritt von Rudolph Hielscher in den wohlverdienten Ruhestand
2006 – 2019 Neue Filialen (unter anderem in Niederpleis, Poppelsdorf, Uckerath und Troisdorf)
2020 Gerd Hielscher wird in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Eintritt von Benjamin und Sebastian Hielscher, Cousins und Enkel des Firmengründers. Damit ist der Übergang in die dritte Firmengeneration eingeleitet und der Fortbestand der Metzgerei Hielscher gesichert.

Unternehmenshistorie Hielscher